Kellerei Girlan
& Pinot Noir

Eine Geschichte voller Leidenschaft und Hingabe

Pinot Noir kann elegant und fesselnd sein, wie kaum ein anderer Wein weltweit; er bringt seine facettenreiche Persönlichkeit nur in auserwählten Lagen vollständig zum Ausdruck. Pinot Noir stellt für Winzer weltweit eine der spannendsten Herausforderungen dar. Es ist daher kein Zufall, dass er bereits seit geraumer Zeit in den Weinbergen der Kellerei Girlan seine Heimat gefunden hat.

Pinot Noir, eine stetige Entwicklung

Seit den 1980er Jahren verdoppelte sich die Anbaufläche dieser Rebsorte von anfänglich 20 auf heute 40 Hektar und es entstanden Weine wie Patricia Pinot Noir und Trattmann Pinot Noir Riserva. Dadurch wurde Pinot Noir zum unumstrittenen Protagonisten der Kellerei.
Seit Kellermeister Gerhard Kofler und Geschäftsführer Oscar Lorandi vor rund 15 Jahren die Geschicke der Kellerei leiten, wurde der Fokus zunehmend auf diese Rebsorte gesetzt. Dabei wurden 3 Einzellagen eruiert, mit dem Ziel, ihre Besonderheiten hervorzuheben und für Pinot Noir-Liebhaber auf der ganzen Welt zu einer Referenz für allerhöchste Qualität zu werden.

Die Forschungsmethode

Die lange und aufwändige Recherche, welche die Kellerei Girlan in all diesen Jahren, auf der Suche nach den besten Anbaugebieten für Pinot Noir durchgeführt hat, führte zu einer detaillierten Analyse seines Charakters innerhalb der einzelnen Lagen, Parzelle für Parzelle, mittels verschiedener Mikrovinifikationen; hierbei wurden die unterschiedlichen klimatischen und geologischen Bedingungen, die Ausrichtung der Weinberge und das Alter der Reben strengstens berücksichtigt.

3 Einzellagen

Die Weinberge in der Einzellage Girlan liegen auf einer Meereshöhe von 450 bis 500 Metern. Die Böden zeichnen sich durch Moränenablagerungen auf vulkanischem Porphyrgestein aus. Im kleinen Dorf Pinzon hingegen sind kalkhaltige Lehmböden zu finden und die Weinberge, auf einer Höhe von 400 bis 450 Metern, sind nach Südwesten ausgerichtet. Die Einzellage Mazon gilt als eines der besten Pinot Noir-Anbaugebiete Italiens, mit Böden, die reich an Ton und Kalk sind: die Weinberge sind nach Westen ausgerichtet und erstrecken sich zwischen 360 und 430 Meter über dem Meeresspiegel.

5 Etiketten

Das Ergebnis dieser intensiven Arbeit findet seine Vollendung in 5 Pinot Noir-Etiketten – Patricia, Flora, Trattmann, Curlan und Vigna Ganger – die jede auf ihre Weise die Besonderheiten dieser Einzellagen hervorheben. Patricia und Flora vereinen die Trauben der 3 Einzellagen, in unterschiedlichen Anteilen, um Weine von großer Balance zu erhalten.
Trattmann vereint in gleichen Teilen die für Mazon typische Eleganz und die Kraft von Girlan. Curlan und Vigna Ganger hingegen verkörpern den reinen Ausdruck, der aus einzelnen Parzellen gewonnen werden kann: Ersterer spiegelt die Fülle und Frische von Girlan wider, während Letzterer die einzigartige Finesse ausdrückt, die nur ein einzelner Weinberg in der Monopollage Mazons hervorbringen kann.